Dialogprozess im Bistum Aachen
http://dialogprozess.kibac.de/nachrichten?view=detail&id=6a412d34-a193-41f1-8062-0be3987875f7

 

Podiumsdiskussion zum Abschluss der RWTH-Ringvorlesung

Mit dem Aachener Weihbischof Johannes Bündgens und Christiane Florin, Chefredakteurin von Christ & Welt

Aachen, (iba) – Ist die Kirche noch oder wieder eine Weltmacht oder bildet sie es sich nur ein? Oder macht sich die Welt ihre Kirche zurecht? Oder stehen einander eine Weltmacht und die Kirche beziehungsweise die Welt und eine Machtkirche gegenüber?

Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Ringvorlesung „WeltMachtKirche", die das Institut für Katholische Theologie in Kooperation mit dem Bistum Aachen gestaltet hat. Den Abschluss der Vorlesungsreihe bildet eine Podiumsdiskussion am Montag, 26. Januar, um 18 Uhr.

Es diskutieren der Aachener Weihbischof Dr. Johannes Bündgens und Dr. Christiane Florin, Chefredakteurin von Christ & Welt / Die Zeit. Die Moderation in der Aula im Hauptgebäude der RWTH Aachen, Templergraben 55, übernimmt Prof. Dr. Ulrich Lüke, Inhaber des RWTH-Lehrstuhls für Systematische Theologie. Auf dem Podium Platz nehmen auch Studierende der Katholischen Theologie. Begleitend zur Ringvorlesung haben sie sich in einem Seminar mit den Themen der Vorlesungen auseinandergesetzt und Fragen formuliert, die sie an diesem Abend stellen werden.

„Die Vorlesungen hatten eine sehr gute Resonanz. Viele Zuhörer sind immer wiedergekommen, das Interesse an der Auseinandersetzung war überraschend groß", zieht Dr. Martin Pott ein positives Fazit. Er koordiniert zusammen mit Andrea Kett den DIALOG-Prozess im Bistum Aachen, in den auch die Ringvorlesung eingebettet ist. Zum DIALOG-Prozess hatte der Aachener Bischof die Katholiken im Frühjahr 2012 eingeladen. Er hatte sie gebeten, ihm ihre Gedanken, Meinungen und Erfahrungen zur Zukunft der Kirche mitzuteilen. Dieser Dialog soll auch nach Abschluss der Ringvorlesung fortgeführt werden und wird sich im Jahr 2015 unter anderem mit der Familiensynode sowie dem 50. Jahrestag der Beendigung des Zweiten Vatikanischen Konzils auseinandersetzen. Weitere Informationen, Veranstaltungen und Materialien zum diözesanen DIALOG-Prozess im Bistum Aachen finden Interessierte auf der Internetseite www.dialog-im-bistum-aachen.de. (iba/Na 013)


Von iba

Veröffentlicht am 22.02.2015

 
Test